Startseite
Startseite

FIT-Angebot für Studieninteressierte: Teilzeit-Deutschkurs B2/C1, 11.09.-20.12.2024

Sie interessieren sich für ein Studium an einer deutschen Hochschule und möchten Ihre Deutschkenntnisse ausbauen? Dann ist vielleicht unser Teilzeit-Deutschkurs auf B2/C1-Niveau ein passender Kurs für Sie!

 

11.09.-20.12.2024, mittwochs bis freitags, 9.00-12.30 Uhr, ehs, Dürerstraße 25

 

Im Kurs, der von einer sehr erfahrenen DaF/DaZ-Dozentin geleitet wird und in einer kleinen Gruppe stattfindet (max. 12 Personen),

  • erarbeiten Sie studienrelevanten Wortschatz, besonders für die Bereiche Soziale Arbeit, Kindheitspädagogik und Pflege,
  • festigen und erweitern Sie Ihre Grammatik-Kenntnisse auf B2/C1-Niveau,
  • erwerben Sie Grundkenntnisse zum wissenschaftlichen Arbeiten in der Fremd-/Zweitsprache Deutsch,
  • trainieren Sie den für ein Studium angemessenen schriftlichen Ausdruck,
  • üben Sie sich in allen Fertigkeitsbereichen.

 

Wenn Sie teilnehmen wollen, schreiben Sie bis 31.07.2024 an: Projekt.FIT@ehs-dresden.de
Beantworten Sie bitte die folgenden Fragen:
- Wozu wollen Sie an dem Kurs teilnehmen? Welche Ziele verfolgen Sie?
- Welche Deutschprüfungen mit welchen Ergebnissen haben Sie bisher abgelegt?

 

Die Teilnahme ist kostenlos, da der Kurs ein Angebot im Rahmen des vom DAAD geförderten FIT-Projektes ist. Es ist geplant, den Kurs ab Januar 2025 als Prüfungstrainingskurs Deutsch C1 fortzusetzen.


FIT-Angebot für Studienanfänger*innen: Vorbereitungskurs (Propädeutikum), 02.-06.09.2024

Mit dem Propädeutikum begrüßt die ehs alle internationalen Studienanfänger:innen und neuen ERASMUS-Studierenden. Das Propädeutikum soll das Ankommen in der Hochschule und im Studium erleichtern.

An den Vormittagen werden die zukünftigen Studierenden von einer DaF/DaZ-Dozentin anhand von fachrelevantem Material in das Wissenschaftliche Arbeiten eingeführt. An den Nachmittagen bieten die FIT-Tutor*innen ein abwechslungsreiches Programm an, z.B. Stadt-, Campus- und Bibliotheksführungen, Exkursionen zu Praxisorten, Ausflüge in die nähere Umgebung, Theater- und Konzertbesuche.

Nach Absolvierung des Propädeutikums sind die neuen internationalen Studierenden gut informiert und orientiert und können sich vom ersten Studientag an auf ihr Fachstudium konzentrieren.


Ausgangslage für das FIT-Projekt an der ehs

Die ehs Dresden beteiligt sich seit ihrer Gründung im Jahr 1991 aktiv daran, internationale Studierende zu Fachkräften der Zukunft für die vom Fachkräftemangel besonders stark betroffenen Bereiche Soziale Arbeit, Kindheitspädagogik und Pflege auszubilden. Ein wichtiges Instrument hierfür ist die Bereitstellung von zusätzlichen Studienplätzen für geflüchtete Menschen sowie für Menschen aus Mittel- und Osteuropa und dem postsowjetischen Raum. Die Bewerbungen auf die Sonderstudienplätze werden in einem separaten Verfahren bewertet, so dass schon bei der Vergabe die Besonderheiten ausländischer Bildungsbiografien und ggf. daraus erwachsende studienrelevante Herausforderungen Berücksichtigung finden. Die Sonderstudienplätze sind eine wichtige strukturelle Ressource zur Integration internationaler Studierender in Studium und Arbeitsmarkt, welche die ehs Dresden als verhältnismäßig kleine Hochschule jedoch nur durch die Aufstockung ihrer Personalressourcen im Internationalen Büro vollständig ausschöpfen kann. Hier soll das FIT-Projekt ansetzen.

Durch die Durchführung von Projekten in den DAAD-Programmen PROFIN, STIBET, Welcome und Integra konnte die ehs ihre internationalen Studierenden bisher umfassend begleiten, sodass es kaum Studienabbrüche gab und ca. 90 % der internationalen Studierenden ihr Studium in der Regelstudienzeit abschließen konnten. Das FIT-Projekt soll dazu beitragen, Umfang und Qualität der Begleitung aufrechtzuerhalten. Zudem sollen mehr internationale Studierende als bisher immatrikuliert sowie mit aufeinander aufbauenden Maßnahmen ganzheitlich gefördert und in ihrem gesamten Student Life Cycle begleitet werden.


Geplante FIT-Maßnahmen

Die langjährige Erfahrung in der Begleitung internationaler Studierender zeigt, dass das zentrale Element hierbei die individuelle Beratung sein muss.

Mit Workshopangeboten „FIT im Studium“ und „FIT für den Berufseinstieg“ soll durch Migration und Flucht bedingten Herausforderungen begegnet und ein Beitrag zur Sicherung des Studienerfolgs geleistet werden. Dabei sollen noch stärker als bisher die Steigerung der Beschäftigungsfähigkeit und der Übergang in den Arbeitsmarkt in den Blick genommen werden.

Hierauf zielen auch ein Mentoringprogramm „Alumni begleiten Studierende in der Berufseinstiegsphase“ und eine Veranstaltungsreihe „Dialog und Kooperation in der Migrationsgesellschaft“ (ab 2025).

Zur Sicherung des Studienerfolgs tragen studienbegleitende Kurse zum wissenschaftlichen Arbeiten in der Fremd-/ Zweitsprache Deutsch sowie ein Rechtstutorium bei.

In der Studieneingangsphase greifen das zweiwöchige Propädeutikum und ein studentisches Willkommensprogramm.

Die Studienvorbereitung wird durch einen Prüfungstrainingskurs Deutsch C1 unterstützt sowie durch die Möglichkeit, ein Probestudium zu absolvieren.


Ziele des FIT-Projektes an der ehs

Durch die FIT-Maßnahmen soll erreicht werden, dass internationale Studierende an der ehs Dresden zufrieden und erfolgreich studieren können und ihnen nach Abschluss des Studiums ein nahtloser Übergang in qualifikationsadäquate und nachhaltige Beschäftigungsverhältnisse gelingt.


FIT-Projektteam

Irene Sperfeld  (Projektleitung)
+49 351 46902 239
irene.sperfeld@ehs-dresden.de

 

Beate Steige  (Projektmitarbeit)
+49 351 46902 493
beate.steige@dresden.de

 

Matthieu Anatrella  (Projektmitarbeit ab 1.9.2024)
+49 351 46902 288
matthieu.anatrella@dresden.de

 

Studentische Mitarbeitende / Tutor*innen:


Finanzierung

Das Projekt wird gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen der Förderrichtlinie "FIT - Förderung internationaler Talente zur Integration in Studium und Arbeitsmarkt".