Startseite
Startseite

Umgang mit Suizidalität bei Schüler:innen

Lehrer:innen und Sozialarbeiter:innen in der Schule sind mitunter die wichtigsten Ansprechpersonen für junge Menschen in psychischer Not. Dieser Workshop möchte pädagogisch Handelnde darin bestärken, suizidale Schüler:innen fachgerecht und menschlich zu unterstützen. Im Workshop informieren wir über Risikofaktoren und Warnzeichen von Suizidalität bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen, hierbei werden auch gesetzliche Bestimmungen sowie Hilfsmöglichkeiten thematisiert. In praktischen Übungen werden Gesprächstechniken vermittelt. Darüber hinaus bieten wir an, für den Umgang mit Suizidalität am eigenen Standort einen individuellen Handlungsleitfaden zu erarbeiten. 

 

Inhalte: 

  • Suizidalität verstehen: Verbreitung & Theorien
  • Informieren: Risiko- & Schutzfaktoren
  • Prävention in der Schule gestalten
  • Erkennen: Warnzeichen
  • Betroffene unterstützen: Vorgehen, Do’s & Dont’s, (über-)regionale Hilfsangebote 
  • Gesprächsführung: Risikoeinschätzung Suizidalität

 

Voraussetzungen: Interesse, Neugier

 

Methoden: Theoretischer Input mittels Kurzvortrag, Kleingruppenarbeit mittels Fallbeispielen, Kommunikationstraining, Austausch und Reflexion 


Zielgruppen: Lehrkräfte, Schulsozialarbeiter:innen, Schulpsycholog:innen

 

Leitung: M.Sc. Luna Grosselli, Psychologische Psychotherapeutin und M.Sc. Lena Dittmann; Werner-Felber-Institut für Suizidprävention und interdisziplinäre Forschung im Gesundheitswesen e.V., Dresden

 

Fortbildungszeiten: 09.00-16.30 Uhr

Seminarnummer
9003-182

Datum
21.05.2024
###ROOM###

Umfang
8 Ustd. (1 Tag)

Kosten
Teilnahmegebühr: € 125,00
BdB Mitglieder: ###PRICE_BOARD_REGULAR###
Gebühr (ehs Studierende): ###PRICE_SPECIAL###

Leitung

M.Sc. Lena Dittmann M.Sc. Luna Grosselli

Ort
EHS Dresden

 

Veranstalter
Sofi - Fortbildungen F – Besondere Lebenslagen und Beeinträchtigungen der psychischen Gesundheit

Freie Plätze
###VACANCIES###

Anmeldeschluss
16.04.2024

Anmeldung
Die Anmeldefrist für diese Veranstaltung ist leider schon vorbei.

 

 

 


Zur Übersicht