Multiplikator:innenschulung zum Dresdner Modell

Über das Dresdner Modell

Das Dresdner Modell ist ein Qualitätsentwicklungsverfahren für den Krippenbereich und wurde von der Landeshauptstadt Dresden und vom Sächsischen Ministerium für Kultus unterstützt. Das Verfahren macht kindliches Wohlbefinden konsequent zum Ausgangspunkt für pädagogisches Handeln. Damit schließt es eine Lücke in der Verfahrenslandschaft, insbesondere für den Bereich der Betreuung von unter Dreijährigen. Im Mittelpunkt steht eine videogestützte Beobachtungsmethode, mit
der die Pädagog:innen das Wohlbefinden von Kindern anhand sogenannter „Feinzeichen“ einschätzen können. Abgestimmt auf das kindliche Wohlbefinden werden zudem die Interaktion von Fachkräften und die Kindergruppe in den Blick genommen. Der Qualitätsentwicklungsprozess ist im Dresdner Modell diskursiv angelegt, daher stellt das Verfahren neben der Beobachtung kindlichen Wohlbefindens gezielt Methoden des Teamaustausches zur Verfügung. Die Teams leiten aus den Videobesprechungen ganz konkrete und praxisnahe Ziele für die Gestaltung eines wohlbefindensorientierten pädagogischen Alltages ab, sie entwickeln gemeinsam Ideen für die individuelle Begleitung von Kindern und für die Moderation der Kindergruppe.

 

Über die Multiplikator:innenschulung

Als angehende:r Multiplikator:in des Dresdner Modells stellen Sie das Verfahren auf Team- und Leitungsebene, begleiten die Einrichtungen bei den ersten Schritten mit dem Modell und stehen in Fragen der Implementierung beratend zur Seite. So tragen Sie entscheidend dazu bei, das Dresdner Modell in die Praxis zu tragen. Im Zuge der Multiplikator:innenweiterbildung erwerben Sie die hierfür benötigten Grundlagen und Kompetenzen innerhalb von Online-Werkstätten, Präsenzveranstaltungen, Reflexionswerkstätten sowie einer begleiteten Praxisphase.

 

Inhalte:
1. Modul: Wohlbefinden und Feinzeichen von Kindern:
- Theoretische Grundlagen zum Wohlbefinden und dem Konzept der Feinzeichen, komplementäre Perspektiven auf Kinder, Feinzeichen im Dresdner Modell

 

2. Modul: Wohlbefindensorientierte pädagogische Interaktion:
- Theoretische Grundlagen pädagogischer Interaktion, Fünf-Komponenten-Modell nach Booth et al., Ko-Regulation im Krippenalltag, sozioemotionale Entwicklung im U3 Bereich, Themen und Interessen von Kindern, Explorationsunterstützung

3. Modul: Qualitätsentwicklung mit dem Dresdner Modell:
- Konzept des Dresdner Modells, Qualitätsentwicklung mit dem Dresdner Modell, Teamdiskurs im Dresdner Modell, Multiplikation des Dresdner Modells

 

4. Modul: Kindergruppen im Dresdner Modell:
- Bedeutung von Kindergruppen für das kindliche Wohlbefinden, gruppenanalytische Perspektive auf Kindergruppen, Entwicklung von Gruppen kompetenzen im U3 Bereich

 

Praxismodul: (startet parallel zu Modul 4)
- Multiplikation des Modells in einer Einrichtung (Vorstellung des Modells auf Leitungs-/Teamebene, Zeit- und Ressourcenanalyse, Vorbereitung und Begleitung der ersten Video-Auswertungsgespräche), Reflexion der eigenen Vorgehensweise

 

Termine:

Termin

Inhalte

Präsenz/Online

07.09.2023

Auftaktveranstaltung

Präsenz

08.09.2023

Grundlagen Wohlbefinden

Präsenz

14.09.2023

Feinzeichen

Online-Werkstatt

28.09.2023

Grundlagen der Interaktionsgestaltung

Online-Werkstatt

05.10.2023

Interaktionsgestaltung mit emotional stark belasteten Kindern

Online-Werkstatt

12.10.2023

Interaktionsgestaltung mit sich regulierenden Kindern

Online-Werkstatt

19.10.2023

Interaktionsgestaltung mit Kinder, welche Feinzeichen der Offenheit zeigen

Online-Werkstatt

02.11.2023

Qualitätsentwicklung mit dem Dresdner Modell

Online-Werkstatt

09.11.2023

Diskursive Qualitätsentwicklung im Dresdner Modell

Präsenz

10.11.2023

Multiplikation des Dresdner Modells

Präsenz

30.11.2023

Grundlagen zur Kindergruppe

Online-Werkstatt

07.12.2023

Instrumentenschulung Beobachtungsbogen "Gruppenklima"

Online-Werkstatt

14.12.2023

Reflexionswerkstatt/Abschluss Theoriemodule

Online-Werkstatt

18.01.2024

Reflexionswerkstatt

Online-Werkstatt

01.02.2024

Reflexionswerkstatt

Online-Werkstatt

15.02.2024

Reflexionswerkstatt

Online-Werkstatt

 

Reflexionsgespräch

Online

07.03.2024

Abschlusskolloquium

Präsenz

 

Zeiten:

Präsenz: immer von 09:00 - 15:00 Uhr

Online: immer von 13:30 - 15:30 Uhr

 

Zertifikat: Es wird ein Zertifikat als Multiplikator:in des Dresdner Modells vom Zentrum für Forschung, Weiterbildung und Beratung an der ehs Dresden ausgestellt.

 

Voraussetzungen für das Zertifikat: mindestens 2/3 Anwesenheit in den einzelnen Modulen, mindestens zwei durchgeführte Beratungen zur Einführung des Dresdner Modells während des Praxismoduls, sowie Reflexion und Dokumentation des individuellen Multiplikationsprozesses und der eigenen Rolle als Multiplikator:in.

 

Zielgruppe: Die Schulung richtet sich an Fachkräfte aus dem Kitabereich, die das Verfahren innerhalb ihres Trägers und der pädagogischen Praxis multiplizieren wollen (im Besonderen an Fachberater:innen, Qualitätsbeauftragte, Leitungskräfte, Fachkräfte mit besonderen Aufgaben). Eine Teilnahme ist einzeln oder in Multiplikatior:innentandems (empfohlen) möglich.

 

Leitung: Carl Justus Kröning, Kindheitspädagoge (B.A.)

 

Umfang: 106 UE. (5 Präsenztage (34 Ustd.), 10 Onlinewerkstätten (35 Ustd.), 37 Ustd. Selbststudienzeit

Seminarnummer
9001-22

Datum
07.09.2023–07.03.2024
###ROOM###

Umfang
106 Ustd.

Kosten
Teilnahmegebühr: € 600,00
BdB Mitglieder: ###PRICE_BOARD_REGULAR###
Gebühr (ehs Studierende): ###PRICE_SPECIAL###

Leitung

Carl Justus Kröning

Ort
EHS Dresden Online-Seminar .

 

Veranstalter
Sofi - Weiterbildungen

Freie Plätze
20

Anmeldeschluss
03.08.2023

Anmeldung
Jetzt anmelden

 

 

 


Zur Übersicht