Aktuelle Entwicklungen im Aufenthaltsrecht

Für einige nach Deutschland gekommene Ausländer:innen erweist sich die Flucht als Sackgasse. Sie bekommen keinen Schutzstatus, aber auch eine Rückreise oder Abschiebung ist unmöglich. Bislang wurde diese Gruppe auf viele Arten sanktioniert, um sie dennoch zur Rückreise zu motivieren, meistens erfolglos. Die Gruppe dieser Menschen wird immer größer. Der Gesetzgeber steuert daher im Aufenthaltsrecht nach und will dieser Gruppe neue Chancen ermöglichen. Weiterhin soll die Fachkräftezuwanderung dargestellt werden und auch die dort absehbaren Änderungen.

 

Inhalte:

- Grundzüge der Fachkräftezuwanderung

- die Duldung im Gefüge des Aufenthaltsrechts und insbesondere die Ausbildungsduldung und die Beschäftigungsduldung

- das neue Chancen-Aufenthaltsrecht

 

Methoden: Vortag, fachlicher Austausch

 

Voraussetzungen: Grundwissen im Sozial-, Asyl- und Aufenthaltsrecht


Zielgruppe: Berater:innen bei Migrationsberatungsstellen

 

Leitung: Torsten Dirk Hübner, Rechtsanwalt, Lehrkraft für besondere Aufgaben, ehs Dresden

 

Fortbildungszeiten: 9:00-16:30 Uhr

Seminarnummer
9003-15

Datum
28.02.2023
###ROOM###

Umfang
8 Ustd. (1 Tag)

Kosten
Teilnahmegebühr: € 125,00
BdB Mitglieder: ###PRICE_BOARD_REGULAR###
Gebühr (ehs Studierende): ###PRICE_SPECIAL###

Leitung

Torsten Dirk Hübner

Ort
EHS Dresden

 

Veranstalter
Sofi - Fortbildungen H – Recht und Praxis

Freie Plätze
###VACANCIES###

Anmeldeschluss
24.01.2023

Anmeldung
Die Anmeldefrist für diese Veranstaltung ist leider schon vorbei.

 

 

 


Zur Übersicht